Erdbestattungen

 

Bei Erdbestattungen wird der oder die Verstorbene in einem Sarg auf dem Friedhof in einem Grab bestattet.

Bis zum Ende des 19. Jahrhunderts gab es in Deutschland nur die Erdbestattung. In weiten Teilen Deutschlands ist sie nach wie vor sehr verbreitet. Doch aus verschiedenen Gründen werden Feuerbestattungen immer häufiger.

Dies steht in Zusammenhang mit den Kosten, die abhängig von Größe, Lage und örtlichen Friedhofsgebühren sind. Meist wird für die Erdbestattung ein etwas aufwendiger gestalteter Sarg als für eine Feuerbestattung gewählt. Zum einen weil der Sarg im Mittelpunkt der Trauerfeier steht, zum anderen soll der Sarg die Verwesung im Erdgrab fördern.

Der Friedhof ist nach gültiger Gesetzeslage immer derjenige, der zur Gemeinde gehört, in der der/die Verstorbene gemeldet war.

 

 

Bei einer Erdbestattung haben Sie verschiedene Möglichkeiten:

 

Wahlgrab: Einzel-, Doppel- oder Familiengrabstelle.                                                          Diese Grabstellen werden entweder zu Lebzeiten oder von den Angehörigen ausgewählt. Nach der Ruhefrist kann das Nutzungsrecht verlängert werden.                 So kann  die Grabstelle auch wieder neu belegt werden. Im allgemeinen dürfen          bis zu vier Urnen beigesetzt werden.

 

 


Reihengrab: Die Reihenstelle wird von der Friedhofsverwaltung zugewiesen. Nach Ablauf von 20 Jahren ist im allgemeinen die weitere Nutzung oder erneute Belegung durch Familienangehörige nicht mehr möglich. Im Normalfall darf auch keine Urne beigesetzt werden.

 

 

 

 

 

 

 

 


Rasen - Reihengrab: Eine nicht individuelle Grabstelle, sie kann eventuell mit einem Liegestein versehen werden und wird vom Friedhofspersonal gepflegt.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Seit einiger Zeit ist auf manchen Friedhöfen auch eine anonyme Erdbestattung möglich. Hierbei erhält die Grabstelle keinen Grabstein und wird nicht bepflanzt. Die Fläche wird mit Rasen begrünt. Selbstverständlich können auch bei dieser Bestattungsform die Angehörigen an der Beisetzung teilnehmen.